ComparaBUS

Infos IC Bus Unternehmen

 

  • Unter dem Namen IC Bus baut die Deutsche Bahn AG ihr eigenes Fernbusliniennetz auf. Es soll bestehende Zugverbindungen ergänzen. Die Fernbusse der Deutschen Bahn sollen Standards bieten, die mit den Leistungen in InterCity Zügen (IC) vergleichbar und gleichzeitig günstiger als bestehende Zugverbindungen sind.
  • Tickets lassen sich am Fahrkartenautomaten, im DB-Reisezentrum oder online buchen. BahnCard oder Sparangebote wie das Europa-Spezial-Ticket gelten auch im Bus.
  • In manchen Tickets ist das kostenlose Weiterreisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln am Start- und Zielbahnhof enthalten.
  • Beim Streckennetz liegt der Schwerpunkt auf schnellen Direktverbindungen, z.B. Nürnberg–Heidelberg, sowie auf Verbindungen ins benachbarte Ausland, z.B. Krakau oder Prag.
  • IC Bus nahm 2009 den regelmäßigen Betrieb auf und kann durch die Erfahrung und Kompetenz der Deutschen Bahn und durch attraktive Routen punkten.
  • Die Bahn bedient damit vor allem Strecken, auf denen Busse schneller oder günstiger unterwegs sind als Züge. Dies ist z.B. bei grenzüberschreitenden Verbindungen wie Berlin–Breslau–Oppeln–Kattowitz–Krakau der Fall.
  • Der Marktanteil betrug zuletzt 1%. Auf den bedienten Linien habe sich das Angebot wirtschaftlich als nachhaltiger als Züge herausgestellt und soll ausgebaut werden.

Hier IC Bus Bustickets reservieren 

 

Bahn Hauptfahrziele des IC Bus Unternehmens

Liniennetzplan - Schweizer IC Bus Buslinien